Modul 1

Ad interim Management


Zur aktiven zeitbefristeten Unterstützung in den Funktionsbereichen Entwicklung/Konstruktion, Einkauf, Produktmanagement, Marketing/Kommunikation und Vertrieb stellen wir unsere eigenen Fachkräfte Drittfirmen zur Verfügung. 
Unsere Spezialisten weisen einen kaufmännischen oder technischen Lehrabschluss EFZ und einen höheren eidg. Fachausweis/Diplom und/oder einen FH Bachelor oder Master auf. 


Personelle Überbrückung

Business Case aus der Praxis

Problemstellung

Ein Schweizer Industrieunternehmen arbeitet als erfolgreicher Nischenplayer im europäischen Markt und kann sich dank Innovationen gegenüber zahlreichen Mitbewerbern behaupten. Für die Lancierung einer strategisch wichtigen Produkterweiterung wurde bereits vor 16 Monaten die Erstpräsentation an der Branchenleitmesse in Europa geplant. Für diese Produkt-Premiere werden verschiedene Kommunikationsinstrumente neu konzipiert, zusätzlich werden die Kundenvorteile durch eine Multimediapräsentation ergänzt. Die intern beauftrage Marketingabteilung hat die Planung der Leitmesse frühzeitig in Angriff genommen und ein entsprechendes Messekonzept definiert. 6 Monate vor dieser wichtigen Leitmesse kündigt die Messeverantwortliche an, dass sie 3 Wochen vor Beginn der Leitmesse einen Mutterschaftsurlaub beantragt.   

Lösungsansatz

Die Personalleiterin wendet sich an die Customer D GmbH, wobei innerhalb einer Woche einen Lösungsvorschlag besprochen wird. Die Customer D GmbH konnte dem in Personalnot geratenen Unternehmen für 4 Monate einen erfahrenen Senior Project Manager mit grosser Messererfahrung zur Verfügung stellen, sodass die wichtigen Messevorbereitungen erledigt werden konnten. Die Vorbereitungen für die Teilnahme an der Branchenleitmesse   konnten mit den zusätzlichen Erfahrungen des Senior Project Managers gestärkt werden und für das Industrieunternehmen zeichnete sich eine überragende Kundenresonanz an der Messe ab. 

Zweitlieferant

Business Case aus der Praxis

Problemstellung

Ein Schweizer Industrieunternehmen fertigt seit vielen Jahren eine Produktreihe mit steigender Absatzsatzmenge. Die bestehenden Lieferanten sind nicht in der Lage, die erhöhten Mengenbedarfe mit gleichbleibender Produktqualität fristgerecht zu liefern.

Lösungsansatz

Bei der Besprechung vor Ort mit dem Leiter Einkauf hat sich gezeigt, dass die personellen Ressourcen und das Netzwerk für den Aufbau von Zweitlieferanten fehlt. Gemeinsam haben wir die kritischen Teile definiert, für welche ein zweiter Lieferant gefunden werden soll sowie die Spezifikationen und Rahmenbedingungen festgelegt. Mit dem Einsatz unseres Einkaufsspezialisten konnten über vier Monate Zweitlieferanten evaluiert, qualifiziert und mit kostensenkenden Angeboten erfasst werden. Erste Musterteile wurden angeliefert und konnten beurteilt werden 

Alleinstellungsmerkmale

Business Case aus der Praxis

Problemstellung

Ein Industrieunternehmen hat über die letzten 25 Jahre ihr Produktportfolio mit verschiedenen Produktreihen ausgebaut und über den Fachhandel verkauft, wobei die Marke grosse Bekanntheit erlangte. Seit zwei Jahren ergibt sich jedoch ein Preisdruck durch einen Konkurrenten, was bereits erste Umsatzeinbussen auslöste.

Lösungsansatz

Ein Workshop mit der Verkaufsleitung und dem Product Management konnte aufzeigen, dass sich aus den Produktspezifikationen bei sämtlichen Produktreihen Alleinstellungsmerkmale herauskristallisierten liessen. Wir erstellten in Zusammenarbeit mit einer Kommunikationsagentur unter unserer Projektleitung für jede Baureihe eine neue Produktbroschüre mit eindeutiger Hervorhebung der erkannten Alleinstellungsmerkmale als klares Produktversprechen. Bereits wenige Monate nach Versand der Produktbroschüre konnte der Umsatzverlust gestoppt und die Nachfrage nach den Produkten gesteigert werden.

                                                                                                    © Customer D 2019